Passionskrippe 2018

Meldung 28.03.2018

Nach dem erfolgreichen Projekt der Passionskrippe im vergangenen Jahr gibt es auch zum Osterfest 2018 eine Passionskrippe.

 

Innerhalb von nur drei Tagen entstand wieder eine kleine Krippenlandschaft mit Moos, Sand und Pflanzen, die wieder die ganzen Stationen der Passionsgeschichte weitgehend darstellen lässt.

 

Die Krippenlandschaft besteht wieder aus den drei Elementen: Dem Hügel "Golgota" auf dem am Karfreitag die Kreuzigung Jesu dargestellt wird, der (angedeuteten) Stadt Jerusalem mit dem großen Stadttor, den Mauern und dem Tempel für die Darstellung des Einzuges Jesu in die Stadt an Palmsonntag sowie die Darstellung des letzten Abendmahles am Gründonnerstag und der etwas abseits der Stadt gelegenen Grabeshöhle mit dem großen Stein für die Darstellung der Grabesruhe an Karsamstag bzw. der Auferstehung am Ostersonntag (leeres Grab).

Neu ist in diesem Jahr das Element "Wasser" hinzu gekommen: ein Kleiner See mit Wasserfall wurde in die Landschaft integriert, und auch der Brunnen, der eigentlich schon vor zwei Jahren für die Weihnachtskrippe gebaut werden sollte konnte endlich fertig gestellt und in die Krippenlandschaft eingebaut werden.

Neu wurde in diesem Jahr auch die bereits oben erwähnte Grabeshöhle mit dem Großen Stein gebaut als freistehendes Element.

Neu sind auch die Bäume hinter der Krippe: Zypressen und ein Olivenbaum runden das Krippenbild zum restlichen Raum hin ab.

Die Landschaft wird wieder mit LED-Leuchtmitteln ins rechte Licht gerückt. Wie auch im vergangenen Jahr wurde für die einzelnen Darstellungen der Passionsgeschichte je ein Lichtbild entwickelt um die Entsprechende Atmosphäre der Szene zu unterstreichen (siehe unten).

Die Figuren werden zu den einzelnen Stationen der Passionsgeschichte mehrmals umgestellt (siehe unten).

Wie üblich lässt sich die Krippe mittels Schalter einschalten. Für etwa zwei Minuten erstrahlt dann die Krippe im Licht der LED-Scheinwerfer, das Wasser plätschert und es ertönt Musik- passend zur Passions- und Osterzeit.

Die Krippe wurde am Palmsonntag (25.03.2018) eröffnet und bleibt bis einschließlich Pfingstmontag (21.05.2018) aufgebaut.

Mehr Infos