WARNLAGEBERICHT für Rheinland-Pfalz und Saarland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Sonntag, 23.09.2018, 06:58 Uhr


Verbreitet Sturmböen. Am Nachmittag schwere Gewitter mit teils
orkanartigen Böen. Zwischen Eifel und Westerwald Dauerregen.


Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Ein kräftiges Sturmtief überquert heute rasch Rheinland-Pfalz. Auf seiner
Rückseite strömt kalte Meeresluft ein, die von Westen her rasch unter
Hochdruckeinfluss gelangt. 

GEWITTER:
Am Nachmittag und am Abend Durchzug einer Gewitterlinie, dabei Gefahr von
schweren Sturmböen um 90 km/h, vereinzelt auch orkanartigen Böen bis 110
km/h aus West bis Nordwest (UNWETTER).

STURM:
Ab Mittag im Süden und in der Mitte auffrischender Südwest, später West-
bis Nordwestwind. Starke bis stürmische Böen um 60 km/h, am Nachmittag
vorübergehend Sturmböen um 80 km/h wahrscheinlich. In der Nacht zum
Montag deutlich nachlassender Nordwestwind.

DAUERREGEN/STARKREGEN:
Vor allem in der Nordhälfte lang anhaltender Regen, teils schauerartig
durchsetzt mit Mengen zwischen 25 und 40 l/qm, in Staulagen auch um 50 l/qm
in 12 Stunden wahrscheinlich. Große Teile dieser Niederschlagsmengen (20
bis 30 l/qm) können am Nachmittag innerhalb weniger Stunden fallen.


Nächste Aktualisierung: spätestens Sonntag, 23.09.2018, 10:30 Uhr

Deutscher Wetterdienst, RWB Essen, Wt