Deutscher Wetterdienst

Wetter- und Warnlage für Deutschland

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Samstag, 20.04.19, 14:00 Uhr


Sonnig, trocken und sehr mild bis warm. In der Nacht zum Sonntag im Norden
örtlich leichter Frost.


Wetter- und Warnlage:
Am Rande eines Hochs mit Schwerpunkt über Südskandinavien gelangt mit
einer östlichen Strömung weiterhin warme und trockene Festlandsluft nach
Deutschland. 

FROST: In der Nacht zum Sonntag im Norden örtlich leichter Frost.



Detaillierter Wetterablauf:
Heute Nachmittag sonnig und trocken. Im Nordosten Durchzug weniger hoher
Wolkenfelder, über dem südwestdeutschen Bergland einige Quellwolken, aber
nur sehr geringe Schauerneigung. Höchstwerte 20 bis 27 Grad, zwischen
Nordsee und Uckermark 15 bis 20 Grad, an Küstenabschnitten mit auflandigem
Wind sowie auf den Inseln etwas kühler. Schwacher bis mäßiger Wind aus
Ost bis Nordost.
In der Nacht zum Sonntag gering bewölkt oder klar und trocken. Tiefstwerte
meist 10 bis 2 Grad, im Norden stellenweise leichter Frost.


Am Ostersonntag Fortdauer des sonnigen, trockenen und warmen
Frühlingswetters. Lediglich im äußersten Südwesten einige
Schleierwolken. Erwärmung auf 20 bis 27 Grad. Nur im äußersten Norden
sowie im höheren Bergland nicht ganz so warm, an Küstenabschnitten mit
auflandigem Wind mit Werten unter 15 Grad sogar recht frisch. Meist
schwacher Wind um Ost.
In der Nacht zum Montag gering bewölkt oder klar. Tiefsttemperaturen
zwischen 9 und 1 Grad. Geringe Frostgefahr.


Am Ostermontag verbreitet sonnig. Im Südwesten in der zweiten Tageshälfte
zeitweise wolkig, aber trocken. Tageshöchsttemperatur zwischen 21 und 27
Grad, in Küstennähe mit 14 bis 20 Grad etwas kühler. Mäßiger und teils
böiger Wind um Ost, in den Hochlagen und an der See Windböen, in den
Alpen einsetzender Föhn.
In der Nacht zum Dienstag im Süden und Südwesten zeitweise wolkig, auch
im Osten gebietsweise Wolken. Weitgehend trocken. Tiefsttemperatur zwischen
11 und 4 Grad.


Am Dienstag abgesehen von einigen Quellwolken in der Nordosthälfte bis zum
Abend sonnig. Im Südwesten und Süden Bildung von Quellwolken, dabei
einzelne Schauer oder Gewitter. Höchsttemperatur zwischen 20 und 25 Grad,
an der See bei auflandigem Wind etwas frischer. Mäßiger, im Osten und
Norden auch frischer Südostwind mit starken und einzelnen stürmischen
Böen, in den Hochlagen Sturmböen. Am Alpenrand Föhn.
In der Nacht zum Mittwoch in der Südwesthälfte zeitweise wolkig, sonst
vielfach gering bewölkt. Im Norden gebietsweise ein wenig Regen.
Tiefsttemperatur je nach Bewölkung 12 bis 5 Grad.


Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach, Mag.rer.nat. Florian Bilgeri