Deutscher Wetterdienst

Wetter- und Warnlage für Baden-Württemberg

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Donnerstag, 13.12.18, 06:30 Uhr


Örtlich Glätte. Im Bergland Dauerfrost. Kommende Nacht verbreitet Frost.



Wetter- und Warnlage:
Am Rand eines Tiefs über Osteuropa wird zunehmend kalte Festlandsluft nach
Baden-Württemberg geführt. 

SCHNEE/GLÄTTE:
Im mittleren Osten bis zum Mittag örtlich wenige Zentimeter Neuschnee und
Glätte. Nachts vereinzelt Reifglätte.

FROST: 
Oberhalb etwa 400 Meter oft Dauerfrost. In der Nacht zum Freitag verbreitet
leichter bis mäßiger Frost.

WIND:
Bis in den Vormittag in den Kammlagen des Schwarzwaldes Böen bis 60 km/h,
am Feldberg stürmische Böen um 70 km/h aus Nordost bis Ost.


Detaillierter Wetterablauf:
Heute Vormittag sowie im weiteren Tagesverlauf wolkig bis stark bewölkt,
vor allem im Osten örtlich etwas Schnee und Glätte. Im äußersten
Südosten längere Zeit Sonne. Höchsttemperaturen zwischen -4 Grad auf der
Südwestalb und +4 Grad rund um Mannheim. Oberhalb etwa 400 m Dauerfrost.
Schwacher bis mäßiger Nordost- bis Ostwind mit frischen, örtlich starken
Böen. Am Vormittag in den Kammlagen des Schwarzwaldes starke bis
stürmische Böen. 

In der Nacht zum Freitag wolkig, meist niederschlagsfrei. Bei Tiefstwerten
von -2 bis -8 Grad vereinzelt Reifglätte.


Am Freitag wolkig, im Tagesverlauf im Westen etwas öfter Sonne. Meist
trocken. Bei Höchstwerten von -6 bis +2 Grad oberhalb 200 bis 300 m
Dauerfrost. Schwacher, in Böen mäßiger bis frischer östlicher Wind.

In der Nacht zum Samstag wolkig, im Westen und Süden längere Zeit gering
bewölkt. Gebietsweise Nebel oder Hochnebel. Tiefstwerte -4 bis -10 Grad.
Örtlich Reifglätte.


Am Samstag zunächst oft wolkig, gebietsweise Nebel oder Hochnebel. Im
Tagesverlauf von Westen her immer mehr Sonne. Niederschlagsfrei. Maximal -4
bis +2 Grad, oberhalb 300 bis 400 m Dauerfrost. Schwacher östlicher Wind.

In der Nacht zum Sonntag zunächst gering bewölkt, von Westen dichte
Wolken. Zweite Nachthälfte erst Schnee, in den Frühstunden im Westen in
Regen übergehend. Dann verbreitet Glatteisbildung. Minima -4 bis -10 Grad.



Am Sonntag aus dichten Wolken auch im Osten Übergang von Schnee zu
gefrierendem Regen. Verbreitet Glatteisbildung. Höchstwerte von 0 Grad im
Osten bis 5 Grad am Kaiserstuhl. Schwacher, in Böen mäßiger bis frischer
Wind aus Südwest.

In der Nacht zum Montag stark bewölkt bis bedeckt. Gebietsweise Regen, im
Osten und Südosten teils gefrierender Regen. Tiefstwerte von +2 Grad am
Oberrhein bis -2 Grad im Osten.


Deutscher Wetterdienst, VBZ/NWZ Offenbach, Thomas Schuster