Deutscher Wetterdienst

Wetter- und Warnlage für Bayern

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Mittwoch, 20.02.19, 10:30 Uhr


Heute viele Wolken, aber trocken. Mild. Kommende Nacht gebietsweise
leichter Frost, stellenweise Nebel.


Wetter- und Warnlage:
Die an die Alpen vorgedrungene Kaltfront löst sich unter Hochdruckeinfluss
auf.

FROST: 
In der Nacht zum Donnerstag gebietsweise leichter Frost. 

GLÄTTE: 
In der Nacht zum Donnerstag höchstens vereinzelt Glätte durch Reif. 

NEBEL: 
Heute Mittag an der Donau noch vereinzelt Sichtweite unter 150 m. In der
Nacht zum Donnerstag stellenweise erneut dichter Nebel.


Detaillierter Wetterablauf:
Heute Mittag im Norden Bayerns noch vielerorts trüb oder neblig. Sonst
oftmals stark bewölkt, aber trocken. In den Alpen gelegentlich Sonne.
Höchstwerte zwischen 5 Grad im Frankenwald und 11 Grad im Alpenvorland.
Schwacher bis mäßiger Westwind. 

In der Nacht zum Donnerstag teils wolkig, teils stark bewölkt,
stellenweise Nebel. Tiefsttemperatur zwischen +3 und -2, im Oberallgäu bis
-5 Grad. Vereinzelt Glätte durch Reif.


Am Donnerstag erneut viele Wolken, am Nachmittag und Abend zwischen
Coburger und Berchtesgadener Land etwas Regen. Zwischen Allgäuer Alpen und
Karwendel dagegen öfter Sonne. Maxima zwischen 6 Grad im Frankenwald und
13 Grad im Alpenvorland. Mäßiger Westwind. 

In der Nacht zum Freitag vor allem in den östlichen Regierungsbezirken
Regen. Schnee nur in den Kammlagen des Bayerischen Waldes und in den Alpen
oberhalb etwa 1300 m. Frühwerte zwischen 6 und 1 Grad.


Am Freitag gelegentlich etwas, am Bayerischen Wald, in erster Linie aber am
östlichen Alpenrand häufig Regen. Schneefallgrenze zwischen 1000 und 1300
m. Höchstwerte zwischen 6 Grad in den östlichen Mittelgebirgen und 12
Grad in Mainfranken. Mäßiger, im Tagesverlauf von Nordwest auf Nordost
drehender Wind. 

In der Nacht zum Samstag auch am östlichen Alpenrand abklingender Regen.
Sonst aufklarend. Abkühlung auf +3 Grad am Untermain und -5 Grad am
Bayerischen Wald. Gebietsweise Glätte durch gefrierende Nässe.


Am Samstag viel Sonne. Am Fichtelgebirge und im Bayerischen Wald mit
maximal 4 Grad vergleichsweise frisch, am Untermain mit bis zu 11 Grad
erneut mild. Mäßiger bis frischer, zum Teil stark böiger Wind aus
östlichen Richtungen. 

In der Nacht zum Sonntag sternenklar. Tiefstwerte zwischen -2 und -6, in
den Tälern der Alpen und östlichen Mittelgebirge um -10 Grad.


Deutscher Wetterdienst, RWB München, Ehmann