Deutscher Wetterdienst

Wetter- und Warnlage für Niedersachsen und Bremen

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Montag, 25.06.18, 06:30 Uhr


Auf den Inseln anfangs vereinzelt Windböen, viele Wolken und kühl



Wetter- und Warnlage:
Zwischen einem Tief über dem Baltikum und einem Hoch über den Britischen
Inseln fließt mit einer nordwestlichen Strömung kühle Meeresluft nach
Niedersachsen und Bremen. 

WIND:
Auf den Inseln anfangs vereinzelt WINDBÖEN um 55 km/h (Bft 7) aus
Nordwest. 



Detaillierter Wetterablauf:
Heute Vormittag und im weiteren Tagesverlauf neben vielen Wolken auch kurze
Auflockerungen mit etwas Sonne. Zunächst örtlich ein paar Tropfen,
später meist trocken. Erwärmung auf 18 bis 21 Grad. Schwacher bis
mäßiger Nordwestwind. 
In der Nacht zum Dienstag wechselnd bis stark bewölkt, meist trocken.
Abkühlung auf 10 bis 13 Grad. Schwacher, an der See mäßiger
Nordwestwind.


Am Dienstag zunächst wolkig, im Verlauf freundlicher mit längerem
Sonnenschein, trocken. Maximal 20 Grad an der Nordsee bis 25 Grad im
Wendland. Schwacher Nordwestwind. 
In der Nacht zum Mittwoch gering bewölkt oder klar, örtlich Nebelfelder,
trocken. Tiefstwerte zwischen 10 und 14 Grad. Schwacher Wind um Nord.



Am Mittwoch viel Sonne bei Höchstwerten zwischen 22 Grad an der See und
nahe 27 Grad im Binnenland. Schwacher Wind um Nordost. 
In der Nacht zum Donnerstag gering bewölkt oder klar. Abkühlung auf 11
bis 15 Grad. Schwacher Nordostwind.


Am Donnerstag viel Sonnenschein, im Bergland später Quellwolken. Maximal
23 Grad auf den Ostfriesischen Inseln, im Binnenland verbreitet 27 Grad.
Schwacher Nordostwind. 
In der Nacht zum Freitag häufig sternenklar. Temperaturrückgang auf Werte
um 13 Grad. Schwacher Wind um Nord.


Deutscher Wetterdienst, VBZ/NWZ Offenbach, RSZ Hamburg / Julia I. Schmidt