Deutscher Wetterdienst

Wetter- und Warnlage für Nordrhein-Westfalen

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Donnerstag, 13.12.18, 06:58 Uhr


Heute Vormittag noch örtlich, in der Nacht zum Freitag verbreitet leichter
Frost, vereinzelt Glätte. Tagsüber im Bergland Dauerfrost.


Wetter- und Warnlage:
Am Rande eines Hochdruckgebietes über Skandinavien gelangt mit einer
nordöstlichen bis östlichen Strömung kontinentale Kaltluft nach
Nordrhein-Westfalen.

FROST/GLÄTTE:
Heute Vormittag im Tiefland anfangs noch gebietsweise leichter Frost um -1
Grad. Örtlich Glätte durch überfrierende Restnässe - bevorzugt in
Ostwestfalen - oder Reif. Im Bergland Dauerfrost zwischen -1 und -3 Grad.
In der Nacht zum Freitag verbreitet leichter, im Bergland teils auch
mäßiger Frost und örtlich Reifglätte.


Detaillierter Wetterablauf:
Heute Vormittag und am Tage teils heiter, teils stärker wolkig und meist
trocken. Höchstwerte zwischen 0 und 3 Grad, im Bergland -3 bis 0 Grad.
Schwacher, im Bergland mäßiger Nordostwind. Im Hochsauerland vereinzelt
starke Böen.
In der Nacht zum Freitag weiterhin uneinheitlich bewölkt und meist
niederschlagsfrei. Temperaturrückgang bei starker Bewölkung auf -1, bei
klarem Himmel und in Hochlagen bis -5 Grad. Örtlich Reifglätte.


Am Freitag örtlich aufgelockerte, meist aber starke Bewölkung und
weitgehend niederschlagsfrei. Höchsttemperaturen um 2 Grad, in Hochlagen
leichter Dauerfrost. Mäßiger Wind um Ost. In der Nacht zum Samstag
wolkig, gebietsweise auch aufklarend und niederschlagsfrei. Frost zwischen
-2 und -5 Grad.


Am Samstag heiter, teils wolkig und niederschlagsfrei. Höchsttemperatur
zwischen -1 und +2 Grad. Schwacher, später mäßiger Wind aus Südost.
In der Nacht zu Sonntag erst klar, später von Westen her Aufzug dichterer
Bewölkung und im Rheinland einsetzender Niederschlag, teils als Schnee,
teils gefrierender Regen mit Unwetterpotential. Dabei verbreitet Glätte.
Tiefstwerte im Westen -1, sonst zwischen -2 und -5 Grad, im Hochsauerland
bis -8 Grad. Mit der aufziehenden Bewölkung Milderung.


Am Sonntag dichte Bewölkung gebietsweise Niederschlag, im Rheinland nur
morgens noch örtlich als Schnee oder gefrierender Regen, sonst als Regen.
Nach Ostwestfalen und im Bergland vielfach als gefrierender Regen oder als
Schneeregen und hier verbreitet Glätte. Nachmittags meist neblig-trüb und
nur noch örtlich etwas Sprühregen. Temperaturanstieg im Westen auf 2 bis
5 Grad, im Bergland und in Ostwestfalen zwischen -1 und +2 Grad. Anfangs
mäßiger Wind um Südost, später schwacher Wind aus Süd bis Südwest.
In der Nacht zum Montag teils neblig und örtlich Sprühregen, teils auch
auflockernde Bewölkung. Tiefstwerte zwischen +1 und -1 Grad, im Bergland
und in Ostwestfalen um -2 Grad. Gebietsweise Glättegefahr. 


Deutscher Wetterdienst, VBZ/NWZ Offenbach, Bernd Hussing