10-Tage-Vorhersage für Deutschland

von Samstag, 29.01.2022 bis Samstag, 05.02.2022
ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale Offenbach
am Mittwoch, 26.01.2022, 13:04 Uhr


Unbeständig und windig, vor allem am Samstag bzw. in der Macht zum Sonntag
auch im Tiefland stürmisch. Im Bergland zeitweise winterlich, an den Alpen
ab Montag teils markante Neuschneemengen.


Vorhersage für Deutschland bis Mittwoch, 02.02.2022,

Am Samstag bedeckt und zeitweise Regen, anfangs im Südosten, später nur
noch im Bergland oberhalb von 1000 m Schnee. Höchstwerte 4 bis 9 Grad, im
Westen und Norden teils bis 11 Grad. Verbreitet stürmisch, strichweise
schwere Sturmböen. An den Küsten sowie im Bergland schwere Sturmböen,
exponiert orkanartige Böen oder Orkanböen. 
In der Nacht zum Sonntag in der Mitte und im Süden stark bewölkt oder
bedeckt mit Regen, im Bergland Schnee. Von Norden her zeitweise
Auflockerungen mit durchziehenden Regen-, Schnee- und Graupelschauern.
Tiefstwerte 5 bis 1 Grad, im Bergland -1 bis -5 Grad. Gebietsweise
weiterhin stürmischer West- bis Nordwestwind.

Am Sonntag vor allem im Osten und Süden zunächst noch Regen-, Schnee- und
Graupelschauer, an den Alpen oberhalb von 800 m Schneefall. Im Tagesverlauf
nachlassende Schauertätigkeit und weiter auflockernde Bewölkung,
gebietsweise auch längere sonnige Abschnitte. Höchstwerte 4 bis 8 Grad,
im Südwesten milder, im Bergland 0 bis 2 Grad. Lebhafter Nordwestwind, auf
West drehend, im Norden und Osten anfangs noch stürmische Böen, an den
Küsten und auf den Bergen Sturm- bzw. schwere Sturmböen, nachmittags
deutlich abnehmend.
In der Nacht zum Montag im Norden und Westen erneut aufkommende
Niederschläge, im Bergland teils Schnee. Im Süden und Osten wolkig bis
gering bewölkt und trocken. Tiefstwerte zwischen +4 Grad im Nordwesten und
-3 Grad im Südosten, in den Mittelgebirgs- und Alpentälern kälter. Im
Nordwesten und auf den Bergen erneut deutlich auffrischender Westwind.

Am Montag meist stark, nur zeitweise aufgelockert bewölkt und auch auf den
Osten und Süden übergreifende schauerartige Niederschläge,
Schneefallgrenze bis zum Abend auf 200 bis 500 m sinkend. Vereinzelt auch
kurze Graupelgewitter. Höchstwerte 3 bis 7 Grad. Lebhafter, in Böen
stürmischer West- bis Nordwestwind, an der Nordseeküste Sturmböen, auf
exponierten Berggipfeln schwere Sturm- bis Orkanböen.
In der Nacht zum Dienstag weitere Niederschläge, teils bis in tiefe Lagen
als Schnee. Dort aber nur geringe Neuschneemengen und Glätte. Später vor
allem in der Nordhälfte auch längere Auflockerungen. Im Stau einiger
Mittelgebirge, vor allem aber am Alpenrand anhaltende Schneefälle.
Tiefstwerte +2 bis -2 Grad, im Bergland kälter. Weiterhin lebhafter West-
bis Nordwestwind, auf den Bergen und an der Nordsee Sturmböen.

Am Dienstag aufgelockert bis stark bewölkt und nur vorübergehend
nachlassende Niederschläge, später im Norden erneut aufkommender Regen,
Schneefallgrenze wieder ansteigend.
Höchstwerte zwischen 3 und 7 Grad, im Bergland um 0 Grad. Lebhafter
westlicher Wind mit starken Böen, im Bergland und an der Nordsee auch mit
Sturmböen.
In der Nacht zum Mittwoch erneut verbreitet schauerartige Niederschläge,
Schneefallgrenze meist zwischen 400 und 800 m, im Südwesten vorübergehend
auch darüber. An den Alpen später erneut einsetzender länger anhaltender
Schneefall. Tiefstwerte +4 bis -1 Grad, in höheren Lagen bis -3 Grad.
Weiterhin lebhafter, im Bergland stürmischer West- bis Nordwestwind.

Am Mittwoch an den Alpen länger anhaltende Niederschläge, oft bis in
tiefe Lagen als Schnee mit markanten Neuschneemengen in den Staulagen. Auch
sonst viele Wolken und Schauer, oberhalb von etwa 400 bis 800 m als Schnee.
Am ehesten im Westen und Norden auch mal größere Auflockerungen.
Höchstwerte 4 bis 8 Grad, im Bergland um 0 Grad. Lebhafter West- bis
Nordwestwind mit Sturmböen an den Küsten und auf den Bergen.
In der Nacht zum Donnerstag weitere Niederschläge, Schneefallgrenze
vorübergehend etwas ansteigend. Tiefstwerte 5 bis 0 Grad, weiterhin
windig. 


Trendprognose für Deutschland,
von Donnerstag, 03.02.2022 bis Samstag, 05.02.2022,


Weiterhin wechselhaft mit weiteren Niederschlägen und windig, auf den
Bergen zeitweise stürmisch. Trockene Phasen am ehesten im Südwesten.
Allmählich milder, Schneefall wohl nur in höheren Lagen.


Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Jens Winninghoff