Deutscher Wetterdienst

Wetter- und Warnlage für Bayern

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Mittwoch, 12.06.24, 10:30 Uhr


Einzelne Schauer, geringes Gewitterrisiko. 


Wetter- und Warnlage:
Zwischen einem Tiefdruckkomplex über Skandinavien und einer umfangreichen
Hochdruckzone über dem Atlantik strömt von Nordwesten her kühle
Meeresluft nach Bayern.


GEWITTER:
Heute tagsüber mit geringer Wahrscheinlichkeit vereinzelt kurze Gewitter
mit starken bis stürmischen Böen bis 60 km/h.
Auch am Donnerstag im Tagesverlauf, bevorzugt in den südlichen und
östlichen Regionen, vereinzelte kurze Gewitter mit Windböen nicht
auszuschließen.



Detaillierter Wetterablauf:
Heute Mittag und Nachmittag wechselnd bewölkt mit Quellwolken aber auch
Abschnitten mit Sonne. Dabei einzelne Schauer, auch vereinzelt kurze
Gewitter nicht ausgeschlossen. Mit 14 bis 20 Grad relativ kühl, höchste
Werte an Main und Donau. In Franken mäßiger Nordwestwind, sonst schwacher
Wind bevorzugt aus nordöstlichen Richtungen. 

In der Nacht zum Donnerstag wechselnd bis stark bewölkt und weiterhin
einzelne Schauer. Tiefstwerte zwischen 10 Grad in München und örtlich nur
4 Grad bei Aufklaren in Franken. 


Am Donnerstag Quellwolken und Phasen mit Sonne, vor allem im Süden und an
den östlichen Mittelgebirgen einige Schauer, eventuell auch einzelne
Gewitter. Gegen Abend abnehmende Schauertätigkeit. Höchsttemperatur 15
bis 21 Grad, mit den höheren Werten an Donau und Main. Schwacher bis
mäßiger Wind aus Nordwest, in Alpennähe aus Nordost. 

In der Nacht zum Freitag vorübergehend nur gering bewölkt, später von
Westen Wolkenfelder. Stellenweise Nebel. Frühtemperatur 10 bis 4 Grad, am
kühlsten in Bayerwaldtälern. 


Am Freitag in Süd- und Ostbayern neben ausgedehnteren Wolkenfeldern auch
Sonne. In Franken, später auch in Schwaben mehr Wolken und gebietsweise
etwas Regen. Höchstwerte zwischen 18 und 22 Grad. Schwacher bis mäßiger
Wind aus Süd bis Südwest. 

In der Nacht zum Samstag unterschiedlich bewölkt. In den Frühstunden im
westlichen Franken zeitweise Regen. Minima 13 bis 10, im Bayerischen Wald
und in einigen Alpentälern bis 8 Grad. 


Am Samstag von Nordwest nach Südost Durchzug eines Regengebietes. Davor am
Vormittag, dahinter am Nachmittag und Abend auch Sonne. Höchsttemperatur
zwischen 19 und 24 Grad. Mäßiger, im westlichen Franken zeitweise
frischer und stark böiger Wind aus Südwest bis West. 

In der Nacht zum Sonntag vom Allgäu bis zum Bayerwald zeitweise Regen. In
Nordbayern teils wolkig, teils gering bewölkt und meist trocken.
Tiefstwerte zwischen 13 und 8 Grad. 


Deutscher Wetterdienst, RWB München, Gerhard Müller