Deutscher Wetterdienst

Wetter- und Warnlage für Niedersachsen und Bremen

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Donnerstag, 09.07.20, 06:30 Uhr


Im höheren Bergland Windböen gering wahrscheinlich, sonst verbreitet
Regen, im Norden kühl, im Süden etwas wärmer


Wetter- und Warnlage:
Über Niedersachsen und Bremen verläuft eine Luftmassengrenze, die kühle
Meeresluft in der Nordhälfte von etwas wärmerer Luft im äußersten
Süden des Landes trennt.

WIND:
In den höheren Lagen der Mittelgebirge heute tagsüber WINDBÖEN um 55
km/h (Bft 7) aus Südwest bis West gering wahrscheinlich.  


Detaillierter Wetterablauf:
Heute Vormittag und Mittag meist bedeckt mit Regen, in Richtung Küste
sowie ganz im Süden im Nachmittagsverlauf auch Auflockerungen und trockene
Abschnitte. Höchstwerte 16 Grad in Ostfriesland bis 22 Grad im Raum
Göttingen. Schwacher bis mäßiger Wind aus wechselnden Richtungen, im
höheren Bergland vorübergehend frisch aus Südwest bis West.   
In der Nacht zum Freitag stark bewölkt und verbreitet Regen. Tiefstwerte
10 bis 15 Grad. Meist schwacher, an der See mäßiger nordöstlicher Wind.


Am Freitag stark bewölkt und zeitweise Regen, vereinzelt gewittrige
Schauer. Später von der See her Wolkenauflockerungen. Temperaturanstieg
auf 17 bis 23 Grad. Zeitweise böig auffrischender Wind aus wechselnden
Richtungen, später nordwestdrehender Wind.   
In der Nacht zum Sonnabend wolkig mit einzelnen Schauern, im Binnenland
nachlassend, an der See mitunter gewittrig. Temperaturrückgang auf 7 bis
10 Grad im Binnenland und um 12 Grad an der See. Schwacher bis mäßiger,
an der See frischer West- bis Nordwestwind. 


Am Sonnabend wechselnd bewölkt und vereinzelt Schauer. Maximal 17 Grad auf
den Inseln sowie im Oberharz bis nahe 20 Grad in der Grafschaft Bentheim.
Schwacher bis mäßiger, an der See zeitweise frischer West- bis
Nordwestwind.   
In der Nacht zum Sonntag an der See vereinzelt Schauer, sonst gering
bewölkt und vielfach trocken. Tiefstwerte im Binnenland 7 bis 10, auf den
Inseln etwa 13 Grad. Schwacher, an der See mäßiger West- bis
Nordwestwind.


Am Sonntag wechselnd bewölkt, im Verlauf längere sonnige Abschnitte und
meist trocken. Tageshöchstwerte zwischen 18 Grad auf den Inseln und 21
Grad in Hannover. Mäßiger Nordwestwind.  
In der Nacht zum Montag teils wolkig, teils klar bei Tiefstwerten zwischen
7 Grad im Wendland und um 13 Grad auf den Inseln. An der See mäßiger
West- bis Südwestwind, sonst schwachwindig.


Deutscher Wetterdienst, VBZ/NWZ Offenbach, RSZ Hamburg / Julia I. Schmidt