Deutscher Wetterdienst

Wetter- und Warnlage für Niedersachsen und Bremen

ausgegeben von der Vorhersage- und Beratungszentrale in Offenbach
am Mittwoch, 12.06.24, 14:30 Uhr


An der See einzelne Windböen, bei Schauern teils auch im Binnenland;
einzelne kurze Gewitter möglich.



Wetter- und Warnlage:
Zwischen einem Tiefdruckkomplex über Skandinavien und einer umfangreichen
Hochdruckzone über dem Atlantik gelangt mit einer nordwestlichen Strömung
kühle Meeresluft nach Niedersachsen und Bremen. 


WIND:
Auf den Inseln sowie bevorzugt in Schauernähe auch im Binnenland bis zum
Abend einzelne Windböen um 55 km/h (Bft 7) aus West bis Nordwest.

GEWITTER:
Einzelne Gewitter mit Windböen um 60 km/h (Bft 7) möglich, auch am
Donnerstag ähnlich



Detaillierter Wetterablauf:
Heute Nachmittag bei einem Wechsel von etwas Sonne und vielen Wolken
verbreitet Schauer, im Verlauf auch einzelne kurze Gewitter möglich, im
Südosten am längsten schön.  Höchsttemperaturen zwischen 13 Grad auf
den Inseln und 17 Grad im Raum Göttingen. Schwacher bis mäßiger, an der
See anfangs frischer West- bis Nordwestwind.

In der Nacht zum Donnerstag an der Nordsee weitere Schauer, im Binnenland
zunehmend trocken und zeitweise aufklarend. Tiefstwerte zwischen 5 und 10,
im Oberharz 3 Grad. Schwacher, an der See mäßiger bis frischer westlicher
Wind.


Am Donnerstag im Nordwesten oft stark bewölkt mit Regenschauern, örtlich
Gewittern, nach Südosten hin trockener und phasenweise freundlich. Weiter
kühl mit maximal 15 bis 19 Grad. Schwacher bis mäßiger, an der See
frischer südwestlicher Wind.

In der Nacht zum Freitag weitgehend abklingende Schauer und größere
Auflockerungen. In den Frühstunden von Westen her leichter Regen.
Temperaturminima bei 6 Grad im Harz und 12 Grad auf den Inseln. Schwacher,
an der See mäßiger bis frischer südlicher Wind.


Am Freitag im Osten anfangs freundlich, sonst zunehmend stark bewölkt bis
bedeckt, zunehmend regnerisch. Erwärmung auf 19 Grad auf den Inseln und
bis 21 Grad an der Grenze zu Sachsen-Anhalt. Schwacher bis mäßiger, in
Ostfriesland teils frischer Wind aus Süd bis Südost.

In der Nacht zum Samstag vor allem in der Westhäfte neuer schauerartiger
Regen, an der See teils gewittrig, sonst und größere Auflockerungen,
meist trocken. Tiefstwerte um 13 Grad, im Oberharz um 9 Grad. Schwacher bis
mäßiger, an der See teils frischer bis starker Wind aus Süd bis
Südost.


Am Samstag im Tagesverlauf Durchzug von schauerartigem und teils gewittrig
durchsetztem Regen, zum Abend Wetterberuhigung. Höchsttemperaturen 17 bis
21 Grad. Schwacher bis mäßiger, an der See frischer und vorübergehend
stark böiger Wind, von Südost auf Südwest drehend, teils mit
stürmischen Böen. 

In der Nacht zum Sonntag im Binnenland abtrocknend und vielfach aufklarend,
an der Küste weiter einzelne Schauer. Meist schwacher, an der Küste
frischer Südwest- bis Südwind, teils mit stürmischen Böen. 


Deutscher Wetterdienst, VBZ/NWZ Offenbach, RSZ Hamburg / Bauditz