WARNLAGEBERICHT für Deutschland

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst
am Dienstag, 18.06.2019, 07:00 Uhr


Kaum noch Nebel. Ab dem Nachmittag im Nordwesten sowie im südlichen
Bergland einzelne Gewitter.



Entwicklung der WETTER- und WARNLAGE:

Zunächst bestimmt Hochdruckeinfluss das Wettergeschehen in Deutschland.
Mit einer südwestlichen Strömung werden dabei heiße Luftmassen
herangeführt. Zur Wochenmitte nimmt von Westen her der Tiefdruckeinfluss
wieder zu.



GEWITTER/STARKREGEN: 
Heute ab dem Nachmittag im Nordwesten einzelne Gewitter, dabei örtlich
Starkregen, Hagel oder Sturmböen. Im südlichen Bergland einzelne Gewitter
mit Starkregen.
In der Nacht zum Mittwoch in der Nordwesthälfte weiterhin einzelne
Gewitter mit lokalem Starkregen. Im Süden alsbald wieder nachlassende
Gewitter.



Nächste Aktualisierung: spätestens Dienstag, 18.06.2019, 11:00 Uhr

Deutscher Wetterdienst, VBZ Offenbach / Dipl.-Met. Thomas Schumann